Jürgen Jansen: Vermögensberatung für Sportprofis

Transkript anzeigen

00:00:00:

00:00:21: Mein Name ist Ralf Bröcker und heute spreche ich mit Jürgen Jansen vom Private Banking der Vereinten Volksbank.

00:00:27: Jürgen Jansen ist Berater Private Banking und spricht jeden Tag mit Mitgliedern und Kunden der Vereinten Volksbank zum Beispiel auch mit Profisportlern, doch dazu gleich mehr. Erst einmal herzlich willkommen lieber Kollege Jansen.

00:00:42: Jansen. Sportprofis verdienen Millionen durch Gehälter, Prämien und Werbeeinnahmen. Und wenn sie ihre aktive Karriere beenden, bekommen sie tolle Honorare für Co-Moderationen im Fernsehen. Wozu braucht so jemand private Banking?

00:00:58: Also unabhängig davon, ob ich als Profisportler oder als normaler Kunde über ein entsprechendes Vermögen verfüge

00:01:05: muss ich mir natürlich Gedanken machen, wie verteile ich mein Vermögen oder wie baue ich meinen Vermögensaufbau.

00:01:12: Für die Zukunft auf, wenn ich eben ratierlich wie ein Profisportler.

00:01:16: Ein üppiges Gehalt habe und das Ganze dann versuche auch äh entsprechend nach nach Anlage Kriterien, wie sie jeder andere Kunde auch äh hat,

00:01:25: ne, mittel kurz und längerfristig, beziehungsweise für die Karriere nach der Karriere dann natürlich auch bei diesen Leuten

00:01:32: dann anzulegen. Und diesen Blick, den wollen wir eigentlich von Anfang an mit demjenigen, der

00:01:37: eine Profikarriere startet, in welchem Sportbereich auch immer und das Ganze dann versuchen natürlich auch zu begleiten bis.

00:01:45: Karriere eines Profisportlers ist natürlich zeitlich deutlich limitierter als der das normale Arbeitsleben äh eines äh Normalkunden, dass wir entsprechend.

00:01:54: Schauen, dass auch der Staat ins zweite Leben.

00:01:57: Wie auch immer das sein mag, ob in Verbindung mit Sport oder ob derjenige sich dann verselbständigt oder einen ganz normalen Job entsprechend tätigt. Ich kenne jemanden, der mittlerweile als Physiotherapeut arbeitet. Ja, dass also so Dinge dann

00:02:10: Auch von Anfang an mit berücksichtigt werden, aber bei jemand, der eben in der Öffentlichkeit steht.

00:02:16: Das Ganze für ihn äh auch äh nicht als zusätzliche Arbeit, als zusätzliches äh zeitliches etwas entsprechend da steht, sondern dass man da sagen kann.

00:02:25: Wir begleiten das entsprechend. Wir versuchen, Freiräume für ihn zu gestalten in der Form

00:02:30: dass eben äh eben möglichst der Fokus auf das, was er anstrebt zu Beginn einer Karriere möchte ich ja erstmal, dass es anläuft, vielleicht mit viel, viel mehr Aufwand das Ganze auch betreibt und somit sein sein.

00:02:41: Zeitlichen Ablauf, den er entsprechend Tag für Tag hat

00:02:44: Fokussieren kann, eben auf den Beginn oder auf das Weiterbetreiben seiner Karriere und wir eben da begleitend unterwegs sind. Und ich denke mal, das können wir als Private Banking oder Sportsbanking, wie wir's nennen, äh sicherlich gut tun.

00:02:58: Maßgabe ist aber hier auch, dass dass viel mehr familiäre Umfeld

00:03:02: dass diejenigen Leute, die mit äh dem jungen Sportler unterwegs sind, das Ganze mittragen und wir das quasi als als Gemeinschaft entsprechend fördern und ihnen auf diese Art und Weise möglichst lange begleiten können, erfolgreich begleiten können.

00:03:16: Für mich scheinen so die zentralen Begriffe in der Betreuung von Sportprofis auch so Zukunft und Sicherheit zu sein. Was haben sie denn in ihrer beruflichen Laufbahn erlebt? Wohin das besonders deutlich geworden ist?

00:03:27: Also ich bin im im vermögenden Privatkundenbereich seit 20 Jahren im Bereich äh der der Beratung von Normalkunden seit

00:03:37: insgesamt 30 Jahren unterwegs und habe auch insbesondere aufgrund unserer räumlichen Nähe Dorsten, Bottrop, Kirchhellen zu

00:03:45: unseren blau-weißen Verein. Jeder kann sich denken, wer das ist. Entsprechend

00:03:49: bekommen und da ist es so, dass da der ein oder andere Profi eben auch bei uns in Dorsten oder in Bottrop gewohnt und logischerweise auch unserer Kunde geworden ist

00:03:58: immer noch Kunde ist, teils und man da sicherlich dann auch mitbekommen hat, welche Entscheidungen sind so in in zu Beginn der Karriere entsprechend teils getroffen worden? Und da ist es

00:04:08: Auch so, dass man mitbekommen hat, entsprechend, dass äh viele Wegbegleiter, die ein junger, erfolgreicher Sportler, Sportlerin hat und hatte dann äh vielleicht nicht so die Entscheidung entsprechend getroffen haben in Bezug auf auf Geld, auf Vermögen

00:04:22: die gut für denjenigen gewesen sind. Aber wir konnten das, wie gesagt, den einigen äh Situationen persönlich mit

00:04:28: Profisportlern mit äh begleiten und sehen's jetzt teilweise auch noch, wo die Karriere im Prinzip beendet ist, dass der ein oder andere trotzdem erfolgreich durchgestartet ist, was der Begriff entsprechend äh

00:04:40: Sportmarketing entsprechend dann auch widerspiegelt, wo die Leute im beruflichen Bereich, ins Trainergeschäft, ins Managementgeschäft und da schweben wir zwei, drei.

00:04:50: Und Namen vor, die wir nicht vertiefen müssen, aber wurde es erfolgreich funktioniert hat. Wo wir auch sagen müssen, wichtig ist es sicherlich dann auch immer.

00:04:59: Was gerade schon anklungen die Familie und die Leute, die entsprechend den Sportler begleiten entsprechend da mit ins Boot zu nehmen.

00:05:06: Wir sehen uns als Genossenschaftsbank, als als Genossenschaftsteam dahinter

00:05:12: versuchen entsprechend dann bei dem Thema Sicherheit oder Zukunft natürlich auch äh das, was den den Sportler ausmacht, also seine Persönlichkeit, äh seinen Körper, egal in welcher Sportart, ob das Golf-Fußball, Tennis oder irgendwas anderes ist

00:05:26: entsprechend mit unseren Netzwerk, welches wir haben über Privatbank zum Beispiel. Da,

00:05:33: Insbesondere bei so einem Thema Sicherheit zu begleiten, das Thema Sportinvalidität äh sicherlich ganz wichtig, genauso wie es wichtig ist für unsere.

00:05:40: Normalkunden ähm Thema Berufsunfähigkeit.

00:05:43: Und Invalidität unterwegs zu sein, so ist es da noch viel, viel wichtiger. Und das habe ich zum Beispiel erlebt bei zwei Kunden, muss ich sagen, wo ich sehe, dass da immer noch Universitätssummen gezahlt werden, die man natürlich privat äh entsprechend

00:05:55: tätigen und absichern muss und das ist sicherlich auch,

00:05:58: Eine Aufgabe, die wir haben, jemanden dafür affin zu machen, dass auch sowas passieren kann, eine Verletzung, äh eine Invalidität, die vielleicht die Karriere, obwohl sie noch gar nicht richtig gestartet ist, sofort stoppt. Und.

00:06:10: Sieht man häufig und da freut's einen, wenn man äh vielleicht jemanden dahin geschoben hat, der äh gar nicht entsprechend dafür empfänglich war, aber jetzt dann gemerkt hat, hoppla war doch eine tolle Idee, äh die seiner Zeit,

00:06:21: die Volksbank oder der Berater, da hatte, um das auch im Fokus zu haben. Wobei, wie gesagt, der

00:06:27: Sportler selber natürlich den Fokus auf seine Karriere haben soll, wo er möglichst viel Power, viel Zeit investieren kann und das da somit sehr, sehr erfolgreich starten und.

00:06:38: Vollenden kann dann auch.

00:06:39: Steht ja für

00:06:41: auf der Homepage des Private Bankings sind ja selber Sportler, haben viele Beziehungen in die Welt des Sports und wie gesagt ja auch schon viel erlebt

00:06:50: was raten sie denn jungen Menschen, die ganz am Anfang ihrer Laufbahn stehen, aber heute schon entscheiden müssen, wie viel Zeit, Energie und vielleicht auch Geld sie in ihre.

00:06:59: Möglicherweise sportliche Karriere denn stecken.

00:07:03: Ganz wichtig ist natürlich die Unterstützung der Familie, ne, oder des Umfeldes, äh das ist das A und O, denke ich mir, ähm was, was überhaupt dazu führt, dass.

00:07:13: Ein junges Talent, eine Karriere starten kann.

00:07:16: Also Thema Zeit, Energie, Geld sicherlich die Frage entsprechend, ob Geld auch dafür erforderlich ist. Vor allen Dingen denke ich mir, das Thema Zeit, der zeitliche Rahmen, den.

00:07:26: Der Jugendliche, das Kind, der Sportler und da ist ja auch immer die Frage, wann fange ich an

00:07:31: Wann beginnt äh der der Leistungssport? Ist das mit zehn oder mit der Pubertät, mit vierzehn, fünfzehn. Da muss man sagen, habe ich auch vieles erlebt. Entsprechend

00:07:41: wo ja Talente gehypt wurden und äh mit Beginn der Pubertät auf einmal die körperliche Entwicklung nicht mehr so mitgespielt habe, hat

00:07:49: aber vielleicht auch so ein Thema dann Energie und Ehrgeiz da auf einmal fehlten, weil.

00:07:55: Grade und das kennen wir alle selber, ne, gibt's entsprechend äh neben Dingen wie wie Schule und Sport und Leistungssport vor allen Dingen ja auch Dinge, die vergnüglicher sind, ne, das Thema Freizeit.

00:08:07: Diskothek früher bei uns, entsprechend, so dass man vielleicht den Fokus verliert und dann dies Thema Energie ganz, ganz wichtig ist. Und wie gesagt, ich hab's selber erlebt, weil bei Kunden entsprechend äh wo wo dann das erscheide Quäntchen.

00:08:21: Energieeinsatz, Ehrgeiz, dann leider dazu geführt hat, was eben gefehlt hat, äh dass die Karriere doch nicht so äh hoffnungsvoll dann dann gestartet ist, wie man eigentlich dachte.

00:08:32: Das Thema Geld, glaube ich, spielt ganz zu Anfang nicht die große Rolle, es sei denn

00:08:38: Ich habe vielleicht eine Sportart, äh die mit Motorsport äh zu tun hat in irgendeiner Form, ob das Motorrad

00:08:43: oder oder zu Geschichten sind oder eben der Pferdesport, weil alles andere, ob ich leichter dick bin, ob ich Ruderer in Dorsten bin

00:08:50: oder ob ich äh entsprechend den Anfänger einer an einer Fußballkarriere oder Handball-Basketball äh das Ganze ähm darstellen. Da ist es so, dass

00:08:58: nicht der entscheidende Faktor ist, sondern ich glaube, vielmehr der Verzicht, der Verzicht.

00:09:03: Der Familie, die vielleicht nicht nur einen, sondern auch zwei oder drei Kinder hat, das Ganze zu unterstützen, ganz, ganz wichtig.

00:09:09: Und äh der Verzicht desjenigen, der der entsprechend wirklich sagt, das Hobby, was ich mir.

00:09:16: Zum Beruf mache, entsprechend diese Intention, die ich da reinlege, da ähm brauche ich entsprechend nichts nebenher, sondern.

00:09:25: Wenn ich Geburtstag habe und die Frage kommt, will ich zum Training gehen, dass da die Antwort geschossen kommt und sage, natürlich gehe ich zum Training. Äh das ist, denke ich mal, das, was einen dann auszeichnet und wo man dann merkt.

00:09:36: Derjenige will wirklich entsprechend äh alles geben, damit's funktioniert.

00:09:40: Ein authentischer Tipp von Jürgen Jansen, heute im Gespräch mit verblüffend private. Vielen Dank.

00:09:46: Bitteschön.

00:09:49:

Neuer Kommentar

Dein Name oder Pseudonym (wird öffentlich angezeigt)
Mindestens 10 Zeichen
Durch das Abschicken des Formulars stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere personenbezogene Daten. Die Nutzung deines echten Namens ist freiwillig.