Benedikt Risthaus: Generationenübergreifende Beratung

Transkript anzeigen

00:00:00:

00:00:22: Mein Name ist Ralph Bröker und heute spreche ich mit Benedikt Christhaus vom Private Banking der Vereinten Volksbank,

00:00:29: Benediktors ist Berater, Private Banking und spricht jeden Tag mit Mitgliedern und Kunden der Vereinten Volksbank zum Beispiel über Generationen übergreifendes Denken und Plan.

00:00:40: Doch dazu gleich mehr. Erst einmal herzlich willkommen liebe Kollege.

00:00:46: Ja, vielen Dank, Herr Brücker, für die einleitenden Worte und auch von mir einen schönen guten Tag an die Zuhörerinnen und Zuhörer in der heutigen Episode. Ich freue mich auf den Austausch mit Ihnen und vor allem über das interessante, aber auch sehr wichtige Thema.

00:01:00: Genau, Herr Ristos, als ich vor Jahren das erste Mal im Zusammenhang mit Generationen übergreifender Finanzberatung den Begriff Estate Planing gehört habe, dachte ich, aha, Estate. Englisch für,

00:01:13: anwesend, Landgut. Es müsste also um Immobilien gehen. Es stimmt aber gar nicht, wie ich dann lernen durfte. Können sie in einem Satz erklären, was?

00:01:24: Ja, also in einem Satz auch. Nur ganz kurz vorweg, also ihre Herleitung ist gar nicht mal so falsch. Letztendlich geht's auch ums Thema Immobilien oder Immobilien spielen auch eine Rolle,

00:01:33: Allerdings ist hier die Übersetzung aus dem Englischen von ähm als der Nachlass zu sehen. Also letztendlich Nachlassplanung.

00:01:43: Beim Findet also eine Generationenberatung statt und bei der werden die verschiedenen Gestaltungsmöglichkeiten zum Verschenken, zu Lebzeiten oder zum.

00:01:53: Vererben im Todesfall dann besprochen. Und Ziel ist hier die Ausnutzung der steuerlichen Freibeträge oder gesetzlichen Rahmenbedingungen, die wir da haben und was letztendlich dann allen Beteiligten bares Geld sparen kann.

00:02:06: Wie muss ich mir das vorstellen? Bei sitzen sie also mit den Großeltern, Eltern und Kindern an einem Tisch. Jede und jeder holt die Kontoauszüge raus, den Bausparvertrag und die Steuerbescheide. Und sie sagen dann, was gemacht werden muss.

00:02:20: Ja, also das ist der Optimalfall, aber ganz kurz nochmal ausgeholt, also Offenheit und Transparenz sind bei diesem Thema das A und O.

00:02:28: Damit wir letztendlich ein maßgeschneidertes Konzept auch erarbeiten können. Also dies beruht auf rechtlichen und steuerlichen Aspekten, also auch so ein bisschen komplizierter im Hintergrund,

00:02:38: aber vor allem halt auf den finanziellen Aspekten,

00:02:41: Und äh daher sollten die begünstigten beziehungsweise späteren Erben auch gerne von Beginn an mit am Tisch sitzen oder letztendlich auch mit eingebunden werden.

00:02:50: Zusammenspiel mit unserem Kollegen Sven Schröer, der extra eine Ausbildung gemacht hat, als einer von wenigen, so wie er sagt, die da in meinem Kurs sind, deutschlandweit,

00:03:02: Ja, zeigen wir unseren Mitgliedern dann die Möglichkeiten oder Handlungsmöglichkeiten auf, die wir haben.

00:03:10: Wie so eine alte Liquiditätsplanung letztendlich in Form von Geldanlagen umgesetzt werden kann.

00:03:15: Ein Austausch mit einem Anwalt Notar oder Steuerberater, da möchte ich aber auch gerne dazu sagen, es ist trotzdem unerlässlich. Ja, also wir können.

00:03:22: Gerne dazu anstoßen, aber letztendlich sollen wir einen Experten dann noch mit dazu zu holen. Sollte jeder machen, unabhängig auch vom Alter. Wir merken allerdings, dass viele diesen Schritt einfach noch nicht gemacht haben.

00:03:34: Daher wollen wir einfach sensibilisieren und in ganzheitlichen Beratungsansatz, den wir im Private Banking, in der Volksbank verfolgen, dann unter Beweis stellen.

00:03:44: Steht auf ihrer Homepage, ja für Premium. Welchen Premium-Tipp geben sie denn unseren Hörerinnen und Hörern, die jetzt vor der Frage stehen, wie sie das Vermögen in der Familie möglichst gut anlegen.

00:03:58: Ja, also den,

00:04:00: goldenen Tipp ist natürlich immer oder Premium-Tipp in dem Fall ist natürlich schwer zu sagen, aber wichtig ist ein ehrlicher Austausch im Kreise der Familie. Also das sollte schon stattfinden, weil nur dann kann überhaupt,

00:04:10: für ein erfolgreiches gelegt werden oder nur so wird der Grundstein gelegt und,

00:04:16: emotionalen Thema gibt's nun mal nicht die. Eine Lösung, sondern mit guter Vorbereitung und einem intensiven Austausch,

00:04:24: dann jeder von uns letztendlich ein individuelles Paket zusammengestellt oder zusammengeschnürt. Und ja, man könnte sagen, beim SZ-Blending ist nicht das Schweigengold, sondern das Reden.

00:04:34: Ja, ein echter Premiumtipp von Benedikt heute im Gespräch mit verblüffend private. Vielen Dank.

00:04:41: Ja, danke ihnen auch fürs angenehme Gespräch und ihnen vor den Endgeräten fürs Zuhören. Man sieht sich bald in ihrer Volksbank.

00:04:50:

Neuer Kommentar

Dein Name oder Pseudonym (wird öffentlich angezeigt)
Mindestens 10 Zeichen
Durch das Abschicken des Formulars stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere personenbezogene Daten. Die Nutzung deines echten Namens ist freiwillig.